Leitbild

Leitbild: Maximilian-Kolbe-Schule – Macht Kinder stark!

Unsere Schule fühlt sich diesem Leitbild auf unterschiedlichen Ebenen verpflichtet; denn wir müssen unsere Schülerinnen und Schüler so stark machen, dass sie schwierige und belastende Umweltbedingungen ohne Schaden überstehen können. „Macht Kinder stark!” bedeutet für uns:

  • Kinder zu selbsttätigem und eigenverantwortlichem Handeln zu befähigen durch Arbeit in Projekten, Lernwerkstätten und an Stationen, durch verschiedene Praktika und Mitarbeit in einer Schülerfirma
  • Den Schülerinnen und Schülern eine ganzheitliche Sichtweise der Dinge zuvermitteln durch Bevorzugung eines projektorientierten Unterrichts statt eines reinen Fachunterrichts
  • Das Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl der Schülerinnen und Schüler zu stärken für ein Leben ohne Drogen und Gewalt durch Einbindung von PeP in die Unterrichtsarbeit
  • Stärkung der Persönlichkeit und Prävention von Gewalt durch ein Gewaltpräventionscurriculum in allen Jahrgängen
  • Förderung einer zunehmend realistischen Selbsteinschätzung durch Einbeziehung in die individuelle Förderplanarbeit
  • Erfolgserlebnisse vermitteln durch Schaffen von Situationen, in denen die Schülerinnen und Schüler durch ihr eigenes Tun Erfolge erzielen
  • Hohe Leistungsbereitschaft erreichen durch Lernangebote, die die Kinder nicht überfordern und die ihnen Freiraum zur Erprobung eigener Fähigkeiten lassen sowie durch eine veränderte Fehlerkultur, in der Fehler als Freunde und nicht als Feinde erkannt werden
  • Ein soziales Umfeld schaffen, in dem sich alle angenommen und akzeptiert fühlen
    durch ein offenes, vertrauensvolles und ehrliches Lern-und Schulklima, in dem sich alle sicher fühlen können, in dem gemeinsam gefeiert und gespielt werden kann und in dem auf die Vermittlung von klassischen Tugenden wie Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit, Pünktlichkeit, Ordnung und Höflichkeit großen Wert gelegt wird
  • Befähigung der Schülerinnen und Schüler zu einem verantwortungsbewussten Umgang mit dem Computer und Internet durch Fortbildungen der Lehrpersonen, Eltern und Kinder in Zusammenarbeit mit Experten
  • Einbindung der Eltern als Verbündete durch Elterngesprächskreise, Beratungsgespräche, Bastelnachmittage, Fortbildungsangebote oder Einbindung als Leseeltern
  • Ein positives Arbeitsklima im gesamten Kollegium bieten durch Innovations-, Verantwortungs- und Fortbildungsbereitschaft aller Bediensteten.